Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser, um alle Bilder und Funktionen sehen zu können

Aktuelles

Policy Paper "Selbstorganisiert Eingeschränkt"

 

  

Selbstverwaltete Jugendclubs in Coronazeiten

 

Die Kolleg*innen vom Sächsische Landjugend e.V. haben eine Situationsbeschreibung zur Selbstverwaltung von Jugendclubs im ländlichen Raum unter Corona-Bedingungen verfasst. Die Basis dafür liegt in mehreren von ihnen geführten Interviews mit engagierten jungen Menschen.

Daraus leiten sie vier Handlungsaufträge an Entscheidungsträger*innen und für die Öffentlichkeit ab, welche sie in ihrem Policy Paper "Selbstorganisiert Eingeschränkt" veröffentlicht haben.

Wir als FlexJuMa haben ähnliche Rückmeldungen von selbstverwalteten Jugendclubs in unserem Landkreis erhalten und wissen, dass einige Clubs in Schieflage geraten.

Wir bitten euch/Sie daher, dass Policy Paper noch bekannter zu machen und an relevante Stellen und Entscheidungsträger*innen weiterzutragen.

 

Ableitungen des Policy-Papers:

  1. Junge Menschen sind sehr wohl in der Lage, verantwortungsvoll mit Kontaktbeschränkungen umzugehen, selbst wenn es sie vor finanzielle Herausforderungen stellt und die selbst aufgebauten und dennoch für viele Gemeindemitglieder wichtigen Infrastrukturen in Frage stehen.
  2. Die Aussage von Verantwortlichen in selbstverwalteten Strukturen, dass „wir vorübergehend hinkommen“, heißt auch, dass massive Probleme auftreten werden, sollte es zu erneuten Kontaktbeschränkungen kommen. Hier kann schon vorausgedacht werden: Beispielsweise könnte von Landesebene eine Musterregelung für Stundungsvereinbarungen für die Kommunen bereitgestellt werden.
  3. Zudem sind durch das weithin geltende Veranstaltungsverbot zentrale Einnahmequellen nicht verfügbar. Es ist daher notwendig, dass die Kommunen im Gespräch mit den selbstverwalteten Strukturen gemeinsame Lösungen erarbeiten.
  4. Wichtig für die Zukunft ist, dass die vergleichsweise geringe Förderung (mit großer Wirkung) für Selbstverwaltung auch in der "Nach-Corona"-Politik zugesichert, wenn nicht ausgebaut wird. Denn selbstverwaltete Jugendclubs sind essentielle Bestandteile der kulturellen und sozialen Infrastruktur im ländlichen Raum und zudem weiche Standortfaktoren und Grundlage einer nachhaltigen Entwicklung einer jeden Gemeinde und der zugehörigen Wirtschaft

 

Das komplette Policy Paper findet ihr/finden Sie im Folgenden. 

 

Eingebundenes PDF-Dokument
Sollten Sie das Dokument nicht angezeigt bekommen, so finden Sie es hier zum Download. policy_paper_selbstorganisiert_eingeschr__nkt.pdf

Quelle & weitere Infos

https://landjugend-sachsen.de/




<< zurück









Kontakt | Impressum | Sitemap | Login
Jugendring Oberlausitz e.V. | Muskauer Str. 23a | 02906 Niesky