Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser, um alle Bilder und Funktionen sehen zu können

Aktuelles

How to Pressemitteilung

 

How to Pressemitteilung

Warum “How to Pressemitteilung” (kurz: PM)? Es ist wichtig, eine gute Pressemitteilung zu verfassen, um von den Redakteur*innen wahrgenommen zu werden. Im Folgenden wollen wir euch Grundlegendes dazu aufzeigen.

 

Eine gute Pressemitteilung beantwortet in den ersten 3 bis 5 Zeilen die “6-W-Fragen des Journalismus”:

  • Wer?

  • Was?

  • Wann?

  • Wo?

  • Wie?

  • Weshalb?

 

Darüber hinaus sollte die Mitteilung für die Redaktion “von hinten kürzbar” sein und trotzdem ihren Sinn behalten. Das bedeutet, nachdem die 6-W-Fragen beantwortet sind, folgen weitere Infos in absteigender Wichtigkeit (Pyramidenprinzip). So kann z.B. die Redaktion einer Zeitung euren Text in beliebiger Länge nutzen und bearbeiten. Weitere Infos können beispielsweise weniger wichtige Teilinformationen, weitere Umstände, Einzelheiten, Vorgeschichte oder Hintergründe sein. Von Nachrichtenwert sind in der Regel Meldungen, die Nähe zum Publikum haben und geeignet sind, Emotionen zu wecken. Ein Journalist hat in einem Seminar zur Pressearbeit folgende Liste dazu aufgestellt.

 

Darüber schreibt die Zeitung:

  1. Skandal

  2. Konflikt

  3. Prominenz

  4. Sex

  5. Drama 

  6. Ungewöhnliches

  7. Service

 

Eine Pressemitteilung sollte nicht länger als eine halbe bis eine ganze DIN A4 Seite sein. Schickt ihr ein Foto mit, erhöht ihr gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit, dass eure Pressemitteilung gedruckt und durch die Leser*innen wahrgenommen wird. Dabei werden gern Aktionsfotos verwendet, welche Personen in Ausführung einer Tätigkeit zeigen. Dazu sollte auch eine passende Bildunterschrift mitgeschickt werden, welche kurz und prägnant die 6-W-Fragen im Bezug zum Bild beantwortet.

Verschickt die Pressemitteilung als Volltext in der Mail und dazu im Anhang als PDF- oder Word-Datei. Das erleichtert den Journalist*innen die Arbeit. Wenn die Pressemitteilung an mehrere Personen geschickt wird, setzt diese nicht ins CC (Kopie) sondern ins BCC (Blindkopie). Indem die Mail als Blindkopie verschickt wird, kann keine*r der Empfänger*innen sehen, an wen die Mail noch ging.

Gebt bitte auch eine Kontaktadresse an (am besten eine Rufnummer) und seid erreichbar für Rückfragen.

 

Sprach- und Schreibtipps:

  • Schreibt verständlich!

  • Streicht alles Überflüssige!

  • Schreibt über Hauptsachen in Hauptsätzen!

  • Schreibt kurze Sätze!

  • Knackige Überschriften! - Name der Organisation, eventuell Anlass, starke Botschaft, max. 2 Zeilen

  • Schreibt lebhaft!

    • Zitate

    • Fragen

    • Stellt euch vor, ihr würdet es einer guten Freundin erzählen.

  • Achtet auf die Rechtschreibung, die Grammatik und die Zeichensetzung!

 

Profi Tipp - tl;dr ("Too long, didn't read"):

 

Fasst die zwei bis drei wichtigsten Aussagen einer Pressemitteilung in kurzen Wortgruppen am Anfang unter der Überschrift zusammen. Dies erleichtert den Journalist*innen die Erfassung einer Pressemitteilung und vereinfacht die Einordnung der Relevanz.

 

Beispiele:

  • Jugendclub feiert in den Mai / Clubchefin: Bockbier-Anstich! / Band “Meow Danger“ angekündigt

  • Jugendinitiative repariert Skateanlage / weitere Unterstützer*innen gesucht

 

Weitere Infos unter: 

https://www.bpb.de/lernen/grafstat/grafstat-bundestagswahl-2013/148946/pressemitteilung-verfassen

 

 

 

 

Bildquelle: https://www.flickr.com/photos/bburky_/5925354646/
No changes made
License: https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/legalcode
 


<< zurück









Kontakt | Impressum | Sitemap | Login
Jugendring Oberlausitz e.V. | Muskauer Str. 23a | 02906 Niesky